Nationalbank

Baedeker Haus

Umnutzung nach Plan.

Effizient und sicher, dank moderner Abbruch- und Schneidetechnik.

Aufgrund einer veränderten Nutzungsplanung des Gebäudes waren zu Beginn detaillierte Absprachen zwischen Auftraggeber, Planer, Nachunternehmer und den Lieferanten nötig, da bedingt durch die Innenstadtlage verschiedene Einschränkungen Berücksichtigung finden mussten.

Zur optimalen logistischen Umsetzung der Umbaumaßnahmen wurden Einschränkungen der Baustellenzufahrt, Einrichtungsflächen und Materialflächen ideal koordiniert. In Folge der erschütterungsfreien Abbrucharbeiten durch moderne Technik, konnten alle Stahlbetonteile, Bewehrungen und Schalebenen effizient und sicher in das Gebäude eingebracht werden – inklusive der zu schließenden Deckenfelder. Alle Maßnahmen wurden unter Berücksichtigung der geforderten Brand- und Schallschutzvorgaben durchgeführt.

Hotspots
8
Monate Bauzeit
  • Schließen von Deckenfeldern

  • Planung und Einbau Schalebene mit Schalhaut

  • Moderne Abbruch- und Schneidetechnik 

  • Brand- und Schallschutz

  • Hohe Sicherheitsanforderungen

  • Innenstadtlage

  • Koordination eingeschränkter Baulogistik


Projektdetails

Bauherr

Nationalbank


Standort

Essen



Weitere Projekte zum Thema Bauen im Bestand

Nationalbank Baedeker Haus
Nationalbank Baedeker Haus
C und A Umbau im laufenden Betrieb
C&A Fassadenwechsel
Siemens Büro Mülheim
Siemens Büro
Haniel Museum
Haniel Museum

Auch interessant

Bildung/Erziehung/Büro

Nachhaltigkeit gehört zu unserer Philosophie. Die Sanierung und Erhaltung Ihres Bauwerks liegt bei uns in guten Händen.

Wir sind Spezialisten für technische und energetische Optimierung und setzen modernste Sanierungsverfahren und Werkstoffe ein. Für alle Baumaßnahmen haben wir rechtliche und technische Normen im Blick. Gerne beraten wir Sie.

Fenne@Work: 8.00 Uhr bei Wind und Wetter

Besprechung buchen

Kontakt aufnehmen und mehr erfahren

Jetzt bewerben: Arbeiten bei Fenne

Weitere Projekte Industrie-/Ingenieurbau
Leitlinien
Compliance
Green Energy

„Partnerschaftliches Arbeiten ist die Grundvoraussetzung für einen gemeinsamen Wertezuwachs.“